Posts Tagged ‘dolmetsch’

unfassbar

8. Juni 2011

beim lesen dieses postings bei medizynikus ist mir eine geschichte eingefallen. ist sicher schon 2 oder 3 jahre her.

damals hatten wir einen kleinen patienten mit einem (noch nicht definierten) syndrom. er hatte alle möglichen und unmöglichen fehlbildungen. am herzen, nieren, gehirn. und auch optisch sah er „syndromig“ aus.

die eltern waren aus dem arabischen raum. genau weiß ichs nicht mehr. die mutter verstand kein einziges wort deutsch. und ca. 10 worte englisch. die kommunikation mit ihr war extrem schwer bis unmöglich. der vater hingegen sprach gebrochen, aber recht gut deutsch. er war aber nur alle paar tage mal an der station, weil er arbeiten musste.

es wurde schon vor der geburt ein herzfehler bei diesem jungen festgestellt. die anderen probleme kristallisierten sich aber erst nach und nach heraus. es wurde alles gründlich untersucht, und ständig kamen neue auffälligkeiten dazu.

die eltern wurden natürlich am laufenden gehalten. also… der vater. wir haben angenommen, dass der vater der mutter alles übersetzt.

nach einiger zeit, als alles soweit untersucht war und die ärzte sich ein bild von den vielen „baustellen“ dieses kleinen jungen gemacht hatten, wurde mal wieder ein elterngespräch vereinbart. dabei sollten die eltern nochmals umfassend über die komplexen diagnosen ihres kindes informiert werden und das weitere vorgehen bzw. möglichkeiten für therapien usw. besprochen werden. um sicher zu gehen, dass die eltern wirklich alles verstehen, wurde ein dolmetsch organisiert (die eltern wussten das im voraus nicht).

tja, beim gespräch stellte sich heraus, dass der vater der mutter ALLES verschwiegen hatte. nur von dem herzfehler wusste sie, da dieser ja schon in der schwangerschaft festgestellt wurde. unfassbar, oder?

wir haben daraus gelernt. nun haben wir deutlich mehr offizielle übersetzter im einsatz als früher.

Werbeanzeigen