what the hell…

das frag ich mich derzeit bei jedem einzelnen dienst. ehrlich. bei uns gehts zu!

in den letzten 3 wochen sind bei uns 4 kinder verstorben… VIER! soviele sinds normalerweise im ganzen jahr! wir haben hunderttausendmillionen katecholamine laufen. und ein spontanatmendes kind hab ich glaub ich seit nem monat nicht mehr gesehn.

unsere kinder sind derzeit so intensiv, dass eine schwester nun nur 1-2 kinder betreut. wie man sich vorstellen kann, bedeutet das fleißig überstunden zu schieben. denn eigentlich sind wir ja keine intensivstation und haben deshalb auch nicht so viel personal. eigentlich.

gestern stand ich (ungelogen!) 3 stunden am stück am bett meines patienten. ich kam einfach nicht weg. damals auf intensiv war das auch ab und an mal so. aber hey, eigentlich arbeite ich doch auf einer imc, oder etwa nicht??

ich hoffe es wird bald besser. wenn nicht, dann wechsel ich wieder rüber auf die inteniv. dort hab ich die gleiche arbeit, muss aber nicht so viele überstunden machen.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

4 Antworten to “what the hell…”

  1. Gast Says:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Katecholamine#Katecholamine_in_der_Therapie

    @Sophia
    Ich wusste es auch nicht. Laut Wiki sind es über Spritzenpumpen abgegebene Medikamente. Spritzenpumpen, sa diese Medikamente sehr gleichmäßig abgegeben werden müssen.

  2. anna Says:

    Ich wünsche dir und deinem Team viel Kraft (physisch wie psychisch) und „euren“ Kindern gute Besserung!

  3. Sophia Says:

    Liebe Neonatalie,

    oh je, das klingt nach nervenaufreibenden Diensten! Wie geht ihr auf Station / gehst du eigentlich damit um, wenn in deinem Dienst ein Kind stirbt? Wie helft ihr den Eltern? Vielleicht könntest du dazu ja mal etwas mehr schreiben? Und was sind Katecholamine?

    • neonatalie Says:

      danke für diese anregung sophie! wenn ich wieder mehr zeit habe, werd ich darüber mal was schreiben 🙂

      oh, und katecholamine sind medikamente, die anregend auf das herz-kreislauf-system wirken. unter anderem werden sie auch bei reanimationen eingesetzt. oder eben, wenn das system sehr geschwächt ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: