puuuhhh…

so, heut hab ich endlich mal wieder zeit euch kurz zu erzählen, was in den letzten wochen so los war. in einem wort: viel.

wie schon erwähnt haben wir momentan viele sehr schlechte kinder. insgesamt sind von unseren 11 kindern 5 (!) beatmet, eines davon liegt im sterben. wir haben genau 2 kinder, die keine atemhilfe brauchen und denen es wirklich gut geht. und bei einem der kinder besteht auch noch ein ausfolgeverbot. seit heute ist fix, dass die eltern das kind nicht bekommen werden. morgen erfahren sies (falls sie zum termin mit dem jugendamt erscheinen). bin ich froh, dass ich morgen frei hab…

naja, dementsprechend anstrengend und intensiv sind die dienste derzeit.

aber ich hab auch positives zu berichten. in sachen „pränatale infostunde“ gehts langsam voran. wir haben mit der zusammenstellung der box, in die wir alltägliche arbeitsmittel rein tun wollen, begonnen. ich werd euch in den nächsten tagen ein paar fotos machen, damit auch ihr euch das mal ansehn könnt. 🙂

tja. und sonst? wir haben seit anfang juli eine neue kollegin, die jetzt 8 wochen lang von mir und einer anderen kollegin eingeschult wird. leider ist sie (noch?) nicht so besonders fix und sehr unsicher. aber ich denke, das war ich am anfang auch. hihi.

so, das wars erstmal. 🙂

Advertisements

Schlagwörter: ,

7 Antworten to “puuuhhh…”

  1. Virginia Says:

    Oh, dann wünsch ich deinen kleinen Patienten mal schnell gute Besserung, dass bald viele nach Hause dürfen oder zumindest keine Atemhilfe mehr brauchen 🙂
    Ist für das Baby, das nicht zu seinen Eltern kommt schon eine Pflegefamilie o.ä. bereit?

    • neonatalie Says:

      naja, von „nach hause dürfen“ sind unsere zwerge derzeit noch einige wochen entfernt, aber das wird schon.
      und ja, mittlerweile wurde eine pflegefamilie gefunden.

  2. buchstaeblich Says:

    „sehr schlechte kinder“:
    Ähhhhh? Waren die böse?

  3. Auriel Says:

    Ich dachte ihr seid nur so ne Art IMC -Station für Frühchen, 5 Beatmungen sind dafür ganz schön heftig.
    Wie ist denn euer Stellenschlüssel? Ist der auf der „richtigen“ Neointensiv höher?
    Bei uns ist es im Moment auch nicht so toll, ich arbeite auf einer Kardio-Intensiv und wir mussten zuletzt Betten sperren, weil wir nicht genügend Personal haben. Sehr traurig, denn der Bedarf wäre da, aber es bewirbt sich keiner.
    Lg
    Auriel

    • neonatalie Says:

      ja, wir sind eigentlich auch „nur“ eine imc. aber wir dürfen für 24 stunden beatmen (z.b. nach operationen). tja, und manchmal, wenn es in der ganzen umgebung kein einziges freies intensivbett gibt, dann kriegen wir die kinder nicht los. bzw, dann werden sie halt zu uns gelegt.

      wir betreuen normalerweise 3-4 kinder pro schwester. derzeit aber nur 2-3, weil sie eben so aufwendig sind. und ja, auf der intensiv ist der schlüssel besser (1-2:1).

      das personal ist bei uns auch immer wieder knapp. wundert mich aber nicht. die arbeitsbedingungen in der pflege sind ja bekanntlich nicht immer die besten. wobei es bei uns auf der neo (und auf der pädiatrie im allgemeinen) ja noch deutlich besser zugeht, als bei den erwachsenen. hab ich gehört.

  4. KaTe Says:

    Ohje, das klingt wirklich nach schwierigen Wochen…
    Irgendwie so alles auf einmal…

    Hut ab, dass man diesen Job durchhält, auch wenn man z.B. genau weiß, dass ein Kind im Sterben liegt.
    Für die Eltern muss es grauenvoll sein, genauso wie für alle, die irgendwie mit dem Kind zu tun haben.
    Für mich ist der Gedanke schon schrecklich und ich lese es jetzt nur hier 😦

    Ganz viel Kraft und auch Freude weiterhin für die Arbeit 🙂 Ich finde es toll, dass es euch gibt!!!!!

    LG KaTe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: