manchmal muss man sich schon wundern

gestern im tagdienst, etwa um 11 uhr, läutet unser telefon. dran ist die frau sonstwie, die mutter eines ehemaligen patienten, den wir irgendwann im mai entlassen haben.

mutter: mein sohn hat seit gestern abend fieber!

ich: aha…?

mutter: ich hab ihm gestern schon ein fieberzäpfchen gegeben, aber heute in der früh hatte er wieder 38,8 grad!

ich: aha…?

mutter: was hat er denn?? und soll ich ihm nochmal ein zäpfchen geben? oder soll ich gleich ins krankenhaus fahren?

ich: ok, STOP. es ist erst 11 uhr, wieso fahren sie denn nicht einfach zu ihrem kinderarzt?

mutter: naja, kennt sich der mit sowas überhaupt aus?

HÄ?? wenn nicht damit, womit denn dann?? hab ich natürlich nicht gesagt. hätt ich aber gern. auch das argument, dass ihr sohn ja eine frühgeburt war, zog bei mir nicht. wie auch immer, ich hab ihr empfohlen mit dem kind zum kinderarzt zu fahren oder wenigstens dort anzurufen.

war ihr scheinbar ziemlich egal, denn eine stunde später ruft ein erzürnter ambulanzarzt bei uns an. er möchte wissen wie wir dazu kommen dieser mutter zu empfehlen, sie solle mit ihrem kind lieber nicht zum kinderarzt gehen, weil der sich „damit“ nicht auskennt und sie lieber in die ambulanz kommen soll. ja ne, is klar.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

11 Antworten to “manchmal muss man sich schon wundern”

  1. Hermione Says:

    Wow, das ist dreist.

  2. Wolfram Says:

    Manchmal hilft da eine Gegenüberstellung… denn dir ins Gesicht wiederholen, was du tatsächlich nie gesagt hast, das ist gar nicht so einfach.

  3. payoli Says:

    Das eigentlich Dramatische an dieser und vieler ähnlicher Situationen ist, dass die Menschen in den letzten Jahren so sehr verdummt wurden, dass sie nur mehr ‚Brot – Bäcker, Auto – Autowerkstätte, krank – Arzt‘ draufhaben.
    Wenn ich an die unzähligen, wirksamen Hausmittel meiner Mutter denke, könnte mir bei dieser Geschichte hier fast schlecht werden.
    Dass Tier- und Primaten- Mütter solche Probleme überhaupt nicht haben, weil deren Kinder gar nicht erst Fieber bekommen, wie jeder ‚paradise your life‘- Mitleser weiß, setzt da nochmal einen drauf … 😉

  4. ichbinines Says:

    Was denkt die denn, wofür so ein KiA ist?

  5. Avialle Says:

    Ich durfte gerade in Sozialmedizin lernen, dass ein Patient nur 10% des vom Arzt/Pflegepersonal Gesagten behält, und von diesen 10% werden nochmal 50% falsch verstanden. So kommt 5% beim Patienten (oder hier der Mutter an) und das bißchen ergab wohl: kommen sie nicht zu uns. Alles andere ergibt sich dann….^^
    Ich hoffe der Ambulanzarzt hat schnell gemerkt, bei wem da das Kommunikationsproblem lag – zumal man sich generell hüten sollte irgendeinen Kommentar (egal ob positiv oder negativ) über eine andere Klinik, einen niedergelassenen Arzt, Pflegedienst oder ähnliche beim Patienten abzulassen. Das gibt am Ende nur Ärger.
    Liebe Grüße

  6. steph Says:

    Ohweia……als ob ihr nicht andere Sorgen hättet.
    Da brauchste starke Nerven und vielleicht ab und an Josephine’s portable Tischkante 😉

    Grüße
    Steph, die seit 7 Tagen dauernd zum KiA latscht

  7. Turtle Says:

    So sind sie halt die Menschen. Kognitive Dissonanz nennt man das wohl. Wahrscheinlich ist es doch am besten den Leuten eine klare Ansage zu machen, hilft meistens mehr. Sagt jedenfalls die erfahrung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: