stomadress-frust

ich habs ja schon mal erwähnt. aber zur zeit wurmt es mich wieder ganz schön. diese blöde stomadress-kleberei.

wir haben derzeit nämlich grad wieder 2 stoma-kinder. also kinder mit künstlichen darmausgang. wäre alles halb so wild, wenn das stomadress, also dieses plastikteil, das über den künstlichen darmausgang geklebt wird, um den stuhl aufzufangen, auch mal länger als einen tag halten würde. tut es aber nicht. warum? keine ahnung.

mich ärgert ja nicht nur die tatsache, dass ich alle paar stunden das kind komplett waschen und umziehen, und auch das bett komplett frisch machen darf. aber, da unsere patienten in der regel ein dünndarmstoma haben, und der stuhl aus dem dünndarm recht agressiv ist (vor allem für frühchenhaut), entstehen natürlich total schnell rötungen und hautdefekte. und ein hautdefekt ums stoma ist echt kein spaß. erstens tut das weh, besonders wenn ständig wieder stuhl drauf kommt, zweitens lässt es sich nur schwer pflegen und drittens ist es einfach doof.

die stomaschwester ist mittlerweile dauergast bei uns. und ist auch schon ganz ratlos. vor allem, weil das stomadress ja nicht bei allen kindern ständig runter geht, sondern nur bei manchen. bei anderen hälts ja auch wieder 2 oder 3 tage. mehr wolln wir ja schon gar nicht. *seufz*

ich glaube ja, die pööööhse stomadress-industrie macht das absichtlich, damit wir möglichst viel material verbrauchen. jawollja!

About these ads

Schlagwörter:

7 Antworten to “stomadress-frust”

  1. Christian Says:

    Ich kann mir auch vorstellen, dass das echt nicht schön ist. Für mich wäre es das auch sehr weil ich das ehrlich gesagt an sich nicht allzu schön finde. Das liegt aber wohl hauptsächlich daran das ich damit bisher nicht viel zu tun hatte und nur etwas davon gehört haben. Es ist so ja auch richtig blöd für die Kinder wenn die wegen schlechter Verarbeitung schmerzen bekommen und ein Stoma stündlich zu wechseln bzw. nur den stomadress, sollte ja denk ich echt nicht sinn der Sache sein, selbst wenn man davon absieht das es natürlich ein erheblicher Mehraufwand ist und auch die Materialkosten steigen. Ich kann nur hoffen das sich die sache mittlerweile geklärt hat, da der Post ja auch schon etwas älter ist. Ich hatte aber auch einfach das Bedürfnis, hier noch meine Meinung Kund zugeben.

    Gruß Christian

  2. Tina Says:

    Auch wenn ich schon etwas spät bin, vielleicht hilfts ja noch jmd anderem mit dem Problem ^^ Jedenfalls … Wie meine Vorrednerin schon sagte, ich hätte auch zuerst Hauschutzpaste vorgeschlagen, aber auf diese Idee seit ihr sicher bereits gekommen… Ansonsten – Hier hab ich recht viele Infos über Ileostoma-Versorgung gefunden, vielleicht ist hier ja auch was nützlliches dabei, was ihr noch nciht aufprobiert hattet :) Liebe Grüße!

  3. OP-Tisch-Pilotin Says:

    ich hab auch eins^^ ebenfalls ileo. ich habe bei undichtigkeit cohesivepaste. dieses sogenannte cavillion, das die haut schützen soll, bewirkt bei mir, dass die platte noch eher abgeht. lass das einfach mal weg.

  4. Steffi Says:

    habt ihr diese ringe schon probiert?

    http://www.avivamed.de/product/wundversorgung/stomaversorgung/eakin_cohesive_modellierbarer_hautschutz_48_mm_30_st-:2914.html

    wir hatten 1 1/2 jahre ein stoma. die ersten 3 monate war es ein dickdarm und danach wurde es in ein dünndarmstoma geändert. anfangs war es noch ok, aber nach einem 3/4 jahr ging es los. wir hatten um das stoma ganz rote, nässende haut. wir haben alles mögliche probiert. bekamen dann ein dame von einem homecare-service zugeteilt (ohne diese hätten wir nicht aus dem krankenhaus dürfen) und diese meinte, wir machen alles richtig. viel kann man da nicht ändern.
    wir hatten noch stomapuder (weiß leider den namen nicht, kann aber schauen wenn du magst da wir noch einen rest haben) und dann eben diese ringe von oben. somit konnten wir den wechsel zumindest auf 1x am tag ausdehnen statt teils bis zu 10x am tag.
    also für uns war das echt ein wunderding.
    im krankenhaus kam uns die stomaschwester nicht besonders kompetent vor. ich kann halt einem frühchen keine platte auf den bauch kleben die fast den ganzen bauch bedeckt. dies hielt nicht einmal 2 stunden.
    liebe grüße

    p.s.
    ich lese gern deine geschichten. teils erinnern sie mich zwar an die zeit auf der neonatologie, aber nach 3 1/4 jahren lässt die schlimme erinnerung nach.
    die geschichte mit dem beatmungsschlauch ziehen könnte von uns sein. bei uns war es nämlich wirklich so.

  5. Julia Says:

    Jaaa…das leidige Thema der Stomapflege.
    Unser Sohn hatte auch eins, war ein Extremfrühchen. Wir haben die Stomapflege auch auf Station komplett selbst übernommen (nachts natürlich nicht – das war die einzige Zeit in der wir zu Hause waren)….mit Hautproblemen hatten wir dem Himmel sei Dank nicht zu kämpfen. In der Regel mussten wir jedoch auch jeden Tag die Hautschutzplatte erneuern (manchmal jedoch hielt sich auch länger). Wenn das Loch ums Stoma recht eng, aber halt noch genügend platzlassend für den AP, geschnitten wurde und recht viel Auflagefläche war hielt sie besser…aber es ist immer eine super frimelige Arbeit gewesen. Stomatherapeuten gab es bei uns in der Uni leider garnicht – zwecks OP in der Kinderklinik aber schon..
    Empfehle aber auch mal evlt. ein anderes Patent – das in der Kinderklinik hat bei unserem ABSOLUT garnicht gehalten..

  6. Mela Says:

    Hmm – statt Sekundenkleber vielleicht Hautschutzpaste? Aber wenn die Stomatherapeutin sowieso schon involviert ist…
    Vielleicht hilft ja ein Firmenwechsel? Einfach mal Proben anfordern und testen – ich kenn das mit den undichten Stomabeuteln – NERV!!

    Lg Mela

  7. hajo Says:

    wenn das Ganze nicht so ernst wäre, würde ich vorschlagen, Sekundenkleber zu verwenden
    .. aber so beschränke ich mich aufs Bedauern
    .. für die Kleinen und ein wenig auch für Dich und Deine Kolleginnen.
    Liebe Grüße
    Hajo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 244 Followern an

%d Bloggern gefällt das: